Athletenforum und Mitteilungsblatt

DM Halbmarathon - Vorschau

05.04.2018 20:00

Am Sonntag, 08.04.2018, zieht es rund 900 Langstreckler (914 Gemeldete) zu den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Hannover. Etwa 2/3 der Teilnehmer (632) gehören den Seniorenklassen an. (Zahlen in Klammern ohne Gewähr)

An der Spitze der Meldungen stehen in Hannover von Haus aus die Niedersachsen mit 225 Teilnehmern. Es folgen die Westfalen mit 141 Personen. Unter ihnen  Klemens Wittig (M80), der soeben erst von den Halleneuropameisterschaften in Madrid mit fünf Medaillen zurückgekehrt ist: Gold über 3000m und im Crosslauf (5km), Silber über 800m, 1500m und mit der M70 Mannschaft im Cross. Einstellige Meldezahlen kommen aus Rheinhessen (1), der Pfalz (1), Mecklenburg-Vorpommern (2), Sachsen (4) und Brandenburg (4).

Auf Leichtathletik.de stelle Bettina Schardt die prominente Teilnehmerin Susanne Hahn (78, LG Meckenheim) vor. Susanne Hahn war 2008 und 2012 Olympia-Teilnehmerin im Marathon. Im Interview äußerte sich Susanne Hahn, dass sie Im September 2014 als zweifache Mutter vom Hochleistungssport zurückgetreten sei. Nun greife die 39-Jährige wieder ins Wettkampfgeschehen ein – bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover (8. April) in der Altersklasse W40.

[# DLV-Teilnehmerliste]

[# Ausschreibung und weitere Informationen]

[# Interview von Bettina Schardt mit Susanne Hahn]

Zu den jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich mit ihren Zeiten in der absoluten deutsche Bestenliste etabliert haben, gehören z.B.

  • Hendrik Pfeiffer 1993  TV Wattenscheid
    Bestzeit: 1:03:40, 4.10.2015  Köln
  • Reng, Franziska 1996  LG Telis Finanz Regensburg
    Bestzeit: 1:12:33, 14.2.2016  Barcelona
  • Amrhein, Fabienne 1992 MTG Mannheim
    Bestzeit: 1:13:11, 07.5.2017  Mainz

Ein weitererer prominenter Teilnehmer ist laut Anmeldung Luke Christopher Kelly (Kelly-Familie), geboren am 29. Juni 2000. Luke Kelly gehört seit 2010 dem LAZ PUMA Rhein-Sieg (Siegburg) an und bereitet sich unter der Anleitung vonThomas Eickmann auf seine Wettkämpfe vor.

Deutsche in internationalen Veröffentlichungen zu EMACI 2018

04.04.2018 19:00

Pressespiegel mit Bezügen zu deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an EMACI in Madrid (Auswahl) 

WMA [# European Masters Athletics Indoor Recap]

  • Wolfgang Ritte, Germany, verbesserte seinen eigenen M65 Weltrekord im Stabhochsprung
  • Klemens Grissmer sprang im Dreisprung mit  11.93m einen neuen M65-Weltrekord
  • Valdis Cela verbesserte den M70-Fünfkampfweltrekord von Rolf Geese

EMA [# Info] Festival of Records at EMACI 2018 in Madrid

EMACI-Erfolge von Klemens Grissmer (Weltrekord im Dreisprung) und Wolfgang Ritte (Weltrekord im Stabhochsprung)

Schweiz [# Info, ] [# Foto] (Adr. geprüft am 4.4.2018)

Foto mit Karin Förster und Helgard Houben, zusammen mit der Schweizerin M. Daehler-Stettler
Siegerehrung 60m Hürden W70

Frankreich [# Petra Bajeat: Un Triplé record à Madrid]

Petra Bajeat (W50) steht mit ihren drei Siegen und zwei Weltrekorden im Mittelpunkt des Artikels. Sie gewann den Hochsprung (WR 1.58), den Weitsprung (WR 5.53) und die 60m Hürden (9.68). Der Autor J.C. Deremy erwähnte Urte Alish als Vizeeuropameisterin im Weitsprung: Podium longueur : Petra Bajeat 5m53 – Urte Alish, Allemagne 5m09 – Dace Fatusa , Lettonie 4m95

GBR/Nordirland [# GBR RECORDS FALL AT EUROPEAN INDOORS]

Aus den Leichtathletikverbänden - März 2018

03.04.2018 14:00

Festtage / Ehrungen

Trauer

Deutsche Hallenseniorenmeisterschaften in Erfurt

Deutsche Crossmeisterschaften in Ohrduf

EMACI Madrid

Charles Allie unterbot Guido Müllers M70 400m-Hallenweltrekord

02.04.2018 10:05

M70 Charles Allie goes sub-60! Incredible indoor WR in the 400

[# Ken Stone, Masterstrack]

Mit 70 unter einer Minute für zwei Bahnrunden, d.h. 400 Meter! Diese Traumzeit war bisher nur Guido Müller gelungen. Nun gesellte sich ein weiterer M70-Athlet hinzu: Charles Allie gelang es in New York, den bisher von Guido Müller gehaltenen Weltrekord 59.48 aus dem Jahr 2010 um fünf Hundertstel auf 59.43 zu drücken. Der Freiluftweltrekord 59.34 von Guido Müller in der Altersklasse M70 bleibt weiterhin eine gewaltige Herausforderung.

Konzentration auf das Rennen bei den EM in Madrid 2018. Guido Müller läuft international noch bis zu seinem 80. Geburtstag in M75. In Deutschland gehört er bereits zu M80. 

Frohe Ostern

31.03.2018 09:00

Frohe Ostern

Österliche Redaktionspause

100m-Lauf mit Startvorsprung nach Alter

29.03.2018 20:55

Age Graded 100 Meters at the Drake Relays 

LIKE TO SHOW YOUR STUFF AGAINST THE BEST ??

Quelle: [# USATF, 26.03.2018]

"A men's age graded 100 meters (open athlete runs 100 meters and older ages run shorter distances) has been organized at this year's prestigious Drake Relays in Des Moines, IA. The event will be in the middle of the main program Friday evening 27 April 2018 .. The WMA Male Athlete of the Year Bob Lida will be there, and at his age, he only has to run about 70 meters. ..  In theory, everyone finishes at the exact same time."

Wie ist der 100m-Lauf unter Berücksichtigung des Alters organisiert?
Männer der Hauptklasse starten den 100m-Lauf wie üblich von der Startlinie. Ab 35 rückt der Startpunkt näher in Richtung Ziel. Den Vorsprung bestimmt der international festgelegte Altersklassenfaktor. Dieser beträgt beispielsweise für einen 80-Jährigen 0,6967 (MODEL 2014 Age factors for Masters Events). Für den wohl teilnehmenden 81-jährigen WMA-Athlet des Jahres Bob Lida (Wichita, Kansas) bedeutet das Verfahren, dass er statt 100 Meter nur 69,67 also knapp 70 Meter laufen muss. Sein Startplatz liegt somit 30,33 Meter hinter der 100m-Startlinie. Wer zuerst die Ziellinie erreicht, ist Sieger aller Altersklassen. Für M100 gilt der Altersklassenfaktor 0,2735. Der 100-Jährige Orville Rogers (USA, # Info) könnte demnach 27,35 Meter vor dem Ziel starten.


MODEL 2014 Age factors for Masters Events, 100m, men

M35    M40   M45   M50   M55   M60   M65   M70
,9869 ,9578 ,9287 ,8996 ,8705 ,8414 ,8111 ,7782

M75    M80   M85   M90   M95   M100
,7409 ,6967 ,6423 ,5735 ,4850 ,2735

EM-Cross und DM-Cross unterscheiden Welten

29.03.2018 15:41


In Deutschland bestimmen in der Regel unterschiedliche Böden wie Matsch, Sand, Wiesen- und Waldpfade, gewürzt mit  giftigen Steigungen, Schrägen und Hindernissen (z.B. Strohballen) den Parcours im Crosslauf. Davon war, wie bereits bei früheren Fotos angedeutet [# siehe Ue30LA], bei den Europameisterschaften keine Rede. Harte und ein wenig steinige Spazierwege mit recht harmlosen Steigungen und einer kurzen Strecke über Gras charakterisierten die Strecke. Onelio Galezzi aus dem siegreichen M70-Team der Italiener hatte sich auch auf tieferen Boden eingestellt und vornehmlich am Strand im tiefen Sand trainiert. Natürlich froh über den Mannschaftssieg bedauerte er doch, mit seiner Kraft nicht so recht zum Zuge gekommen zu sein, um auch den Einzeltitel zu gewinnen. Das Laufen mit Spikes war auf Grund der vorwiegend steinigen Abschnitte schier unmöglich.

 

<< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

Zur Ansicht der vollständigen Beiträge samt Fotos und Links ist die jeweilige Überschrift anzuklicken. Zurück führt der Menüpunkt Startseite oder der Linkspfeil ( im Navigator.
athletics30+ / Leichtathletik über 30

Neuigkeiten

Weltrekord von Wolfgang Ritte

22.04.2018 12:19

Wolfgang Ritte verbessserte am Samstag (21.04.18) im Wipperfürther Mühlenbergstadion den bisher bestehenden Outdoor-M65-Stabhochsprung-Weltrekord des US-Amerikaners John Altendorf um 1 cm auf 3,90 m.
 

LIVE - 07.04.2018

07.04.2018 09:45

LIVE - Angebote von SELTEC

EMACI Madrid - WEB-Seite

21.03.2018 09:16

Fotos von den DM in Erfurt

09.03.2018 19:31

 Laszlo Ertl (Serie I)

Alfred Hermes (Serie II)

Alfred Hermes (Serie III)

[# Ergebnisse]

Roger Bannister verstorben

05.03.2018 15:13

Sir Roger Bannister(GBR), der erste Mensch, der die Meile unter vier Minuten lief, verstarb im Alter von 88 Jahren. [# BBC]

US-Diskusspezialist Wendell Palmer mit 85 verstoreben

01.03.2018 18:40

Nachruf [# masterstrack.com]

Teilnehmerliste DM Erfurt

27.02.2018 10:48

[# Hallenmeisterschaften]

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>