Athletenforum und Mitteilungsblatt

15-13-11-Cup

07.05.2014 08:00

15 – 13 – 11 9 – 8 – 7 – 6 – 5 – 4 – 3 - 2 – 1 lautet die Punktverteilung im Cup des Teamendkampfes in Essen 2014 nach der neuesten Veröffentlichung der Ausschreibung des D LV (also nicht 14 -12 -10..., wie zunächst veröffentlicht).  Strategen, die anhand vorliegender Ergebnisse bereits Taktiken hinsichtlich der Jokersetzung im Endkampf ausgetüftelt haben, sollten die Kombinatorik neu bemühen. Zum Thema: [       ], [ 2 ].

Deutsche Meisterschaften 10.000m

05.05.2014 10:09

 Aichach , 03..05.2014. Die Ergebnisse der 10000m-DM (25 Runden) sind beim DLV abrufbar [Ergebnisse]. Erfreulich starke Leistungen brachte der Nachwuchs, wie Jörg Stäcker unter dem Titel "U20-Rekord für Reh - Titel an Harrer und Ringer" auf der DLV-Seite berichtet.

Die Medaillenränge Ü35 (siehe auch Vorbericht!)

10000 m: W35: 1. Schindler, Cornelia (SCC Berlin) 35:53,45. 2. Stephan, Kerstin (LC Olympia Wiesbaden) 35:58,55. W40: 1. Meyer, Bianca (LG Stadtwerke München) 36:20,21. 2. Boldt, Constanze (SWC Regensburg) 36:53,56. 3. Stöckmann, Petra (LG Stadtwerke München) 38:51,56. W45: 1. Martens, Vera (TV Waldstraße Wiesbaden) 36:52,49. 2. Schuri, Monika (Laufgem. Wehringen) 38:49,89. W50: 1. Graeber, Christiane (LG Coesfeld) 41:17,28. 2. Peters-Karbstein, Marion (TuS Griesheim) 41:22,44. 3. Jenke, Ute (ASC Rosellen/Neuss) 42:42,77. W55: 1. Graf, Regina (SWC Regensburg) 45:13,31. 2. Kleinemeyer, Dagmar (Barsbütteler SV) 47:07,68. 3. Kohlen, Helene (SV Germania Dürwiß) 47:15,47.  W65: 1. Vogl, Gudrun (Spvgg Renningen) 45:36,79. 2. Bauer, Leni (LC Aichach) 52:57,71. M35: 1. McLeod, Andrew (TG Viktoria Augsburg) 31:52,74. 2. Kruck, Karsten (ASV Duisburg) 32:16,99. 3. Schober, Andreas (SVG Ruhstorf/Rott) 32:17,56. M40: 1. Borggrefe, Fabian (SG Spergau) 31:19,71. 2. Böhme, Solomon (OSC Berlin) 32:03,89. 3. Zehnder, Jürgen (TSV Pfungstadt) 32:55,98. M45: 1. Salzberger, Rudolf (SWC Regensburg) 33:31,68. 2. Kersten, Sven (OSC Berlin) 33:58,98. 3. Brockfeld, Stefan (TuS Deuz) 33:59,89. M50: 1. Herrmann, Hans Joachim (LG Erlangen) 33:28,70. 2. Prieske, Klaus (Hamburger Laufladen) 34:02,63. 3. Hobmaier, Reinmund (Post-Telekom-SV Rosenheim) 34:10,15. M55: 1. Theofel, Jürgen (FV Wallau) 35:00,45. 2. Hartmann, Uwe (LC Warndt) 35:11,30. 3. Stoll, Christian (TV Waldstraße Wiesbaden) 35:21,49. M60: 1. Schüttler, Wilhelm (TV Waldstraße Wiesbaden) 36:41,00. 2. Kreidner, Helmut (SC Siemensstadt Berlin) 36:59,55. 3. Dietrich, Jörg (LC Warndt) 38:14,78. M65: 1. Schmidt, Winfried (TuS Köln rrh.) 36:57,39. 2. Herzgsell, Franz (LG Reischenau-Zusamtal) 37:16,78. 3. Nehring, Wolfgang (VfL Ostelsheim) 39:14,20. M70: 1. Müller, Helmut (LG Erlangen) 42:39,31. M75: 1. Walter, Albert (MTV 1881 Ingolstadt) 42:10,12. 2. Groß, Georg (SVO Leichtathletik Germaringen) 42:25,08. 3. Hube, Erwin (LG Kurpfalz) 46:57,01.

Teammeisterschaft - eine unendliche Geschichte

03.05.2014 21:51

Kein Risiko für Vorqualifizierte - Kaum Vergleichbarkeit mit der Cupwertung.

Die Teammeisterschaften des LVN in Frechen bestachen durch hervorragende Organisation, Bedingungen und beachtliche Ergebnisse [siehe Ergebnisliste!]. Mit der LG Kindelsberg Kreuztal (M30/35) ist eine bereits bei der DM 2013 für den Endkampf 2014 qualifizierte Mannschaft in Frechen angetreten [siehe DAMM 2013]. Sie musste sich LT DSHS Köln geschlagen geben. Die von den Kölnern erzielte hohe Punktzahl 11020 mit einem Vorsprung von 1015 Punkten wird sie höchstwahrscheinlich in den Endkampf bringen. Das Beispiel zeigt plastisch die Problematik der Regel, dass sich die beiden ersten Mannschaften im Endkampf automatisch für den nächsten qualifizieren.

Eine weitere Verzerrung der Vergleichbarkeit von Vorkämpfen und Cupwertung steckt in der 4x100m-Staffelwertung. Im Vorkampf werden doppelt so viele Punkte wie in einer Einzeldisziplin angesetzt, Es kommt, wie auch in der Cupwertung, nur eine Staffel in die Wertung . Als Folge kann durch die Staffel pro Mannschaft nur etwa die Hälfte der Punkte anderer Disziplinen erreicht werden kann.

P.S. Die M60-Mannschaft des STV Hünxe startete in Frechen nicht als Startgemeinschaft, wie beim DM-Sieg 2013. Alleine auf Grund des Sieges in Frechen mit einer hohen Punktzahl ist von einer  Qualifikation zur DM 2014 auszugehen.

Vorausschau auf die Deutschen Zehner

02.05.2014 09:32

Im Josef-Bestler-Stadion in Aichach (Bayern) treffen sich am Samstag die Bahn-Langstreckler der Haupt- und Seniorenklassen. Ob sich angesichts der geringen Teilnehmerfelder (vor allem in den Seniorinnenklassen) die Abkopplung der Meisterschaft von den wieder an drei Tagen stattfindenden deutschen Stadionmeisterschaften bewährt hat, sei einmal dahingestellt. Nach Papierform ausgemachte Favoriten sind Bianca Meyer (W40), Silke Schmidt (W55) und ihr Namensvetter Winfried Schmidt (M65) mit jeweils mehr als einer Minute Vorsprung.

  • Bianca Meyers (W40, LG Stadtwerke München) Qualifikationszeit von 36:48,00 ist mindestens 2,5 Minuten besser als die Zeiten der Gegnerinnen.
  • Silke Schmidt (W55, mettmann-sport) hat eine außergewöhnlich starke Meldezeit von 36:07,00 Minuten angegeben. Mit fast 10 Minuten Vorsprung zur Nächsten würde sie im Wettkampf die Zweite mindestens viermal überrunden.
  • Winfried Schmidts (M65, TuS Köln rrh.) 36:57,50 liegt deutlich über zwei Minuten unter der zweiten Zeit von Wolfgang Nehring (VfL Ostelsheim), der sich wiederum vom Dritten deutlich abhebt.

Der Kampf um die D(x)MM Finalplätze ist eröffnet

30.04.2014 21:52

Mannschaftswettbewerbe heißen sie heute, die alten DAMM. Sie kommen in angeblich modernen Gewand: Vorkämpfe in alter Manier, das Finale am 6. September in Essen mit Cup-Wertung. Zwei Mannschaften pro Zehneraltersklasse sind bereits qualifiziert, wenn sie sich früh genug beim DLV gemeldet haben: Die Sieger und die Zweiten des Endkampfes 2013. Vier Plätze je Altersklasse bleiben zum Finale 2014 noch zu vergeben. Nach den "Vorkämpfen um Veranstalter", die den Hürden "elektronische Zeitmessung" und "Ausschluss von Einzelkämpfern" gewachsen sind, beginnt ab 1. Mai das Rennen um die Finalplätze. NRW-Anwärter treffen sich am 1. Mai in Frechen. Die Baden-Württemberger atmen auf, da ihr BLV Mannheim als Ausrichter ihrer Seniorenmannschaftswettbewerbe gefunden hat. Termin ist der 17. Mai   (Aussschreibung). Weitere D(x)MM-Wettbewerbsangebote: 10.5. Dinkelsbühl (Bayern), 9.6. Bad Harzburg, 24. 6. Berlin; 19.06. in Piesbach, Saarland) (siehe SLB - Termine).

WM – Organisation und Zeitpläne in der Kritik

29.04.2014 11:43

Lernen aus Erfahrungen während der WM in Budapest! Thomas Zacharias' reflektiert seine Erlebnisse und Eindrücke und schlägt Verbesserungen vor. Bei allem was bei der WM gut gewesen sein, müsse er doch einige Missstände anmahnen. Für die Stimmung katastrophal habe sich die Verteilung der Wettkämpfe auf zwei Hallen ausgewirkt. Einmal sei zu viel los gewesen und manchmal wenig oder überhaupt nichts. Er führt die schwache Stimmung auf einen unausgewogenen und den Interessen der Zuschauer kaum entgegenkommenden Zeitplan zurück. [mehr unter Kolumne]

USA: Sponsering und Stellenwert der Leichtathletik

28.04.2014 14:41

Zwei Schlagzeilen bei "mastertrack" lassen aufhorchen:

1. Nike sponsert USA Leichtathletik mit 500Mil $

2.  Flotrack überträgt Seniorensprints im Internet.

Nike verlängert und erweitert das Sponsering der USA_Leichtathletik (USA Track & Field, USATF bis 2040. Somit werden sich die Trikots nicht dauernd grundsätzlich ändern, was dem Erkennungswert der amerikanischen Sportlerinnen und Sportler zu Gute kommen dürfte.   [mehr]

Flotrack übertrug im Internet als sog. Lifestream die schnellen 100 Meter der Masters im Universitätsgelände von Pennsylvania (Penn Relays). Flo Pro finanziert das Angebot durch Gebühren.Sie betragen lauten dem Pressebericht (thepenrelays.com) $19.99 monatlich. Bereit gestellt wird ein großes Angebot an Übertragungen bedeutender Athletikveranstaltungen. Die schnellen Masters gehörten dazu. Zu verfolgen waren hervorragende 100m-Zeiten:  M40: Nate Sickerson 11.18; M50: Lonnie Hooker 11.36; M55: Val Barnwell 12.07; M60: Oscar Peyton 12.24; M65:  Charles Allie 12.55.
[mehr]

<< 180 | 181 | 182 | 183 | 184 >>

Zur Ansicht der vollständigen Beiträge samt Fotos und Links ist die jeweilige Überschrift anzuklicken. Zurück führt der Menüpunkt Startseite oder der Linkspfeil ( im Navigator.
athletics30+ / Leichtathletik über 30

Neuigkeiten

TEAM DM Sen.

18.06.2018 09:00

Ergebnisse

Neu: M40/W50 Halle (ST)

[# Rangliste, inoffiziell]
(evtl. neu laden)

Deutscher W50-Rekord von Eva Trost

14.06.2018 18:19

Eva Trost (ASV Piding) verbesserte die deutsche W50-800m-Bestleistung in München auf 2:16,89 Minuten.

Näheres bei [# leichtathletik.de]

 

7. STENDALER-HANSE-CUP

12.06.2018 23:05

Das Präsidium des Stendaler LV'92 hat die Termine für 2019 beschlossen. 

Der 7. SHC, die Internationalen Altmark - Meisterschaften
im Sieben- und Zehnkampf der Seniorinnen und Senioren finden vom
31. Mai bis 2. Juni 2019 in der Sport- und Hansestadt Stendal statt.
Der 7. SHC, die Internationalen Altmark - Meisterschaften im Sieben- und Zehnkampf der Seniorinnen und Senioren finden vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 in der Sport- und Hansestadt Stendal statt.
 

M65-Weltrekord von Wolfgang Ritte im Stabhochsprung

26.05.2018 22:33

Wolfgang Ritte verbesserte am 19.5. in Wipperfürth mit 4,00 m und 4,05 m zweimal den M65-Stabhochsprungweltrekord. 

[# Bericht von Bettina Schardt, Leichtathletik.de]

Ergebnislink zu EMACNS

19.05.2018 16:45

[# https://www.emacnsalicante2018.online/]

Menüpunkt [RESULTS]

Ein Fotogalerie folgt nach Ende der Meisterschaften auf Ue30LA

M40-Rekord von Jan Schindzielorz 110m Hürden

14.05.2018 15:44

Jörg Reckemeier: "Jan Schindzielorz steigert mehr als 40 Jahre alte M40-Hürdenbestleistung" [# Leichtathletik.de]

 

Teammeisterschaften

12.05.2018 21:47

[ #Vorläufige Ergebnislisten mit Rangfolge (ohne Gewähr) ]

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>