Athletenforum und Mitteilungsblatt

Jochen Gippert läuft Rekord in der Halle

19.01.2022 20:00

Das Foto ((c) A.H) zeigt Jochen Gippert vor fünf Jahren bei den NRW-Hallenseniorenmeisterschaften in Düsseldorf. Damals, 2017, begann Jochen das Jahr mit einem Paukenschlag: Deutscher M40-Hallenrekord über 60 Meter. Im Jahr 2018 stellte Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid 01) wohl mit 6,91 eine neue Bestleistung auf. Neu in M45, schien Jochen Gippert die mit Corona begründete Absage der Meisterschaften am 8. Januar in Düsseldorf einen Strich durch die Rekord-Rechnung zu machen. Selbstbewusst nutzte er die Chance, mit jungen Leuten zu laufen: 15. - 16. Jan 2022 LVN Hallen- Jugendhallenmeisterschaften - Leverkusen:

Jochen schlug sich mit dem 5. Platz in der Hauptklasse hervorragend:

60m: 5 Gippert Jochen TV Herkenrath GER 1977 7,00

Diese Zeit bedeutet neuen Deutschen Hallenrekord in der Altersklasse M45 und eine Verbesserung des bis dato mit 7,26 von Thomas Riehm gehaltenen Rekordes, der fast 17 Jahre Bestand hatte.

Nicht nur die genommene Chance, in Düsseldorf bereits den Rekordversuch zu starten, sondern auch die Möglichkeit eines realen Leistungstests vor den Halleneuropameisterschaften Ende Februar in Braga, mögen Jochen Gippert bewogen haben, sich in Leverkusen zu melden. Vom Welt- und Europarekord trennen ihn lediglich 0,03 Sekunden!

Dreispspringer, Hürdenläufer, Kugelstoßer oder "Startblockverweigerer" hätten schlechtere Karten gehabt, in der Hauptklasse teilnehmen zu dürfen, da Absprung, Hürdenabstand und -Höhe und Kugelgewicht eventuell nicht der in der Altersklasse geforderten Norm entsprechen.

 

Masters-Hallen-Schweizermeisterschaften nur für Schweizer

18.01.2022 20:00

Im Gegensatz zu Deutschland bieten die Schweizer Hallenmeisterschaften für "Masters" an. Allerdings finden die Wettkämpfe nur für Schweizer statt: "Bitte beachten Sie, dass wir in diesem Jahr aufgrund eingeschränkter Hallenkapazität keine ausländischen Athleten und Athletinnen akzeptieren können. "

Hier die Infos, entnommen aus https://www.swiss-masters-athletics.ch/ :

Masters-Hallen-Schweizermeisterschaften Teil 1

100m, 400m, 800m, 1500m


Masters-Hallen-Schweizermeisterschaften Teil 2
60m Hürden, 60m Sprint, Hoch, Weit, Drei und Kugel

 

Grosseto - Rahmenterminplan

17.01.2022 09:00

# https://www.grosseto2022.com/en/competition/

EMA-Meisterschaften Straße

  •  Lauf: 5km, 10km, Halbmarathon
  • Gehen:10km, 20km (F), 30km (M)
  • Nordic Walking: 10km

Anmeldemöglichkeit ab 17. Januar:

# https://data.opentrack.run/en-gb/x/2022/ITA/emacns/

EMACI 2022 in Braga finden statt

15.01.2022 09:27


Logos: EMA-Homepage

 

EMA-Ehrung für deutsche M85-Staffel 4x200m

13.01.2022 19:00

Foto: K.H. Flucke

4x200m (Aus der EMA-Rekordliste, Dez. 2021)

M85+ 2:57.32 GER Erfurt,GER 010320 WMA World R
(E. Bscheid, H.E. Mueller, W. Matthes, H. Staack)

Vater des Erfolges ist zweifellos Herbert E. Müller, der Organisator. Mit Beharrlichkeit, Organisationstalent und Motivationskunst reihte er mehrmals Staffelteams um sich, die zurzeit mit drei Weltrekorden und zwei Europarekorden in den Bestenlisten verzeichnet sind (Weltrekorde: 4x800m M80, 4x400m M85, 4x200m Halle und Europarekorde 4x400m M80, 4x100m M85).

Anfang Dezember sprach Alfred Hermes (Ue30LA) mit Herbert E. Müller. Damals standen die Durchführung der Deutschen Hallenmeisterschaften und der NRW-Hallenmeisterschaften noch in (vager) Aussicht.

Gefragt nach seinen sportlichen Höhepunkten in den Jahren 2020 und 2021 zählte H.E. Müller auf : "Zwei Weltrekorde indoor (4x200m M85 und 200m M90), zwei Europarekorde indoor (400m und 800m), 2020: vierfacher Deutscher Meister M90 indoor (60m, 200m, 400m und 800m), 2021: dreifacher Deutscher Meister M90 outdoor (100m, 200m und 400m)."

M85, 200m Halle M90 und zusätzlich drei Europarekorde 4x400m M80,

Ue30LA: Der Rekordversuch ging wohl von Dir aus. Du hast alles vorbereitet.

H.E. Müller: Das ist richtig. Ich habe früh genug mit vielen Sportfreunden (international M85+) telefoniert und konnte die Besten Deutschlands motivieren in der Staffel zu laufen. Auch mit dem DLV musste das Projekt abgestimmt werden. Alles ist wie geplant verlaufen. Laut DLV-Homepage war unser Weltrekord der "krönende Schlusspunkt unter der Hallen-DM".

Auf welchen Rekord bist du besonders stolz?

H.E. Müller: Zweifellos auf die fünf Staffelrekorde, die ich alle organisiert habe. Jeder von ihnen hat seine eigene, spannende Geschichte. So ist uns beispielsweise der 4x100m Rekord M85 von Aarhus 2017 durch die Lappen gegangen. Das war damals Weltrekord, aber die Japaner haben ihn geknackt und ihn damit zum Europarekord degradiert. Jetzt warte ich darauf, dass ich in der M90 Verstärkung erhalte und dass die Kandidaten alle gesund und fit bleiben, damit wir einen M90-Staffelrekord in Angriff nehmen können.

Wie sehen sonst Deine sportlichen Pläne für 2022 aus?

H.E. Müller: Zunächst möchte ich an den Hallen-NRW-Meisterschaften* am 8. und 9. Januar in Düsseldorf teilnehmen, dann im Februar an den Hallen-Europameisterschaften in Braga. Ich hoffe sehr, dass 2022 die deutschen Senioren-Meisterschaften (Halle* und Stadion) stattfinden werden. Über die Weltmeisterschaften in Tampere mache ich mir noch keine Gedanken.

* Gestrichen oder verschoben 

Es ist bekannt, dass Deine drei Kinder und fünf Enkelkinder Deine liebsten Fans sind. Wird jemand von ihnen wie dei den WM in Venedig ebenfalls in Braga bei Deinen Wettkämpfen anwesend sein?

H.E. Müller: Der 'Herbert E. Müller Fanclub' will mich auch nach Braga begleiten und mich dort unterstützen. Ein Enkel freut sich schon darauf, am offenen Halbmarathon-Lauf teilzunehmen.

Welche Hobbies betreibt Du neben dem Sport?

H.E. Müller: Ich habe früher im Dormagener Verein Schach gespielt, bin auch heute noch Mitglied dort, aber kaum noch aktiv, da nach meinem Umzug nach Grevenbroich die Entfernung zu groß ist. Neben dem Sport verbleibt auch nur wenig Zeit für andere, zeitaufwändige Hobbies. Viel Zeit verbringe ich am Computer, am Telefon und vor dem Fernseher.

 
 

EMA-Ehrung für Elke Keller in der Kategorie "OFF ROAD"

12.01.2022 17:30

Fotos vom den Europameisterschaften 2021 im Trail in Valtramontina, veröffentlicht auf Kellers FB-Seite

Ue30LA berichte bereits von der hervorragenden Leistung von Elke Keller bei den Europameisterschaften im Trail- und Berglauf in Valtramonina Italien. In beiden Läufen wurde sie mit großem Vorsprung Europameisterin in W55.

# https://www.ue30leichtathletik.de/news/em-trail-in-valtramontina/

  • Mountain Women Race, EMMTRC Valtramontina 2021, 18.9.2021, 9.2 km, 420 HM
  • Trail Running, EMMTRC Valtramontina 2021, 19.9.2021, 43.5 km, 1800 Höhenmeter

Elke Keller (W559 aus Geislingen startet für die LG Filstal.

Als Ue30LA Elke Keller zu ihrer Ehrung gratulierte, schrieb Elke: " Ich habe bei Facebook auf der EMA Seite überraschenderweise mein Bild entdeckt sowie die dazugehörige Beschreibung der gewonnenen Titel. Ich wusste nicht dass es so eine Auszeichnung gibt und freue mich riesig darüber.
Die EM in Valtramonta fand auf technisch schwierigem aber landschaftlich herrlichem Terrain statt."

Auf der Facebookseite von Elke Keller und ihrm Partner Jürgen ist zu lesen:

"Die technisch anspruchsvolle Megastrecke führte uns an 3 Stauseen vorbei; wir durften Hängebrücken überqueren und zum ersten Mal für uns mussten zwei über 1 km bzw. 1,5 km lange feuchte/nasse Tunnel  mit einer zur Pflichtausrüstung gehörenden Stirnlampe durchlaufen werden. Die Tunnel wurden beim Bau der Staudämme für den Materialtransport angelegt. Auf dem letzten km erfolgte noch eine ca. 10 – 12 m lange Flussdurchquerung in knietiefem Wasser.
Elke: Ich ging das Rennen aufgrund der Vorbelastung vorsichtig an und konnte bei km 16 die führende der AK W 55 überholen. Motiviert durch die mir liegende abwechslungsreiche Strecke arbeitete ich mich im Gesamtfrauenklassement bis km 32 auf Platz 2 vor und beendete das erfolgreiche Rennen mit 5:03:55 h nur 32 s hinter der Erstplatzierten (W 40). Mit 32 min Vorsprung auf die zweitplatzierte Rumänin, wieder einmal beste deutsche Teilnehmerin und im Gesamtklassement auf Platz 28 von 133 Startern. Zum krönenden Erfolg des Wochenendes durfte ich mich zusätzlich zum EUROPAMEISTER TITEL im Trail Running über die die dritte Goldmedaille mit dem deutschen Trail Team freuen."

Elke und Jürgen schwärmen für Läufe durch freie Natur wie Coss-, Berg-, und Trailläufe. Ihre Facebookseite verrät vieles über ihre gemeinsamen sportlichen Aktivitäten. Die Europameisterschaften sahen sie als sportlichen Höhepunkt des Jahres 2021. Zum Abschluss des Jahres gönnten sich die Beiden die Teilnahme an den Deutschen Crossmeisterschaften in Sonsbeck. Elke traf auf wahre Cross-Spezialistinnen auf der für sie recht kurzen 4,1 km langen Strecke. Trotz einer hervorragenden Zeit verfehlte sie mit Platz 4 einen Medaillenplatz.

 

 

EMA ehrt Hermann Albrecht in der Kategorie Wurf

11.01.2022 17:30

Foto von Ottmar Heiler

Im Telefonat von A. Hermes mit Hermann Albrecht, äußerte sich Hermann zu seiner Stimmung, als er von der Ehrung erfuhr: "Welche Überraschung! Ich, als kleiner Mann, wurde in Europa als bester Werfer der Altersklasse M80 herausgefiltert! Ich kann es kaum glauben. Es macht mich sehr stolz."

Der ehemalige Sportlehrer, trainiert viermal die Woche, zweimal im Kraftraum, zweimal draußen auf der Wurfanlage. Er ist in Rumänien aufgewachsen und gehörte dort zur Nationalmannschaft. Sein Sportstudium absolvierte er in Budapest. Dort lernte er auch seine Frau Theodora, ebenfalls Leistungssportlerin, kennen. Der Diplomsportlehrer unterrichte nach dem Studium am Gymnasium das Fach Sport.1982 siedelte er nach Deutschland aus. Hier gab er Sport an der Realschule und engagierte sich 15 Jahre als Trainer.

Aus seiner Heimat hat er sein Hobby mitgebracht, die Zucht und Haltung von Böhmischen Tauben. Nachmittags fliegen sie eine Stunde, dann pfeift er sie zurück. "Ich schlachtet sie aber nicht!", betont er ausdrücklich.
Seit Anfang 2021 sah er sich gezwungen, auf Grund von zeitweise auftretenden Schwindelanfällen und in Folge einer Augenoperation sein Training zu reduzieren. Es geht ihm nun wieder besser und er sieht sich auf gutem Weg, dass er 2022 wieder an Wettkämpfen teilnehmen kann. Den Ehrgeiz, bei den Weltmeisterschaften in Tampere teilzunehmen, hätte er schon.

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

Zur Ansicht der vollständigen Beiträge samt Fotos und Links ist die jeweilige Überschrift anzuklicken. Zurück führt der Menüpunkt Startseite oder der Linkspfeil ( im Navigator.
athletics30+ / Leichtathletik über 30

Neuigkeiten