Athletenforum und Mitteilungsblatt

M50-400m-Weltrekord von Roland Gröger

29.08.2016 08:24
Berlin Spandau, 28.09.2016: M50-Weltrekord von Roland Gröger (Topfit Berlin, 52) über 400m in 51"02. Ein Video belegt seinen phantastischen Lauf: https://www.youtube.com/watch?v=UM1wvU_jjGw.

Auf der Internetseite von FASTANDFIT [#fastandfit.de] vom 29.06.2016 lesen wir: "Fast jahrzehntelang schienen die 51,31 Sekunden, die Guido Müller (TSV Vaterstetten) im Jahr 1988 gelaufen war und seitdem als deutsche Bestleistung geführt werden, unangreifbar zu sein. Roland Gröger (Jahrgang 1964) hatte sich im vergangenen Jahr schon auf 52,13 Sekunden gesteigert und kam nun bei seinem zweiten Saisonstart über 400 Meter bis auf elf Hundertstelsekunden an die Leistung von Guido Müller heran."

Am 28.08. 2016 gelang Roland Gröger die Sensation: M50-400m-Weltrekord und Deutsche Bestleistung in 51,02 Sekunden!

Dazu der bisherige Halter der deutschen Bestleistung Guido Müller: "Lieber Roland, das war eine tolle und jetzt unerwartete Nachricht von Dir, dass Dir heute bei guten Bedingungen Dein Vorhaben, die deutsche Bestzeit und sogar auch den Weltrekord über 400 Meter in Deiner Altersklasse zu verbessern, gelungen ist. Dazu gratuliere ich Dir ganz herzlich und ich bin sicher, dass Deine grandiose Zeit auch in der Presse entsprechend gewürdigt wird. In Leinefelde waren einfach die Bedingungen nicht optimal für Deine jetzt erzielte bewundernswerte Zeit. Dies umso mehr, weil Du ja bereits das 52. Lebensjahr vollendet hast. Ich kann Dir zur Unterstreichung Deiner Qualität der Verbesserung noch mitteilen, dass Du der erste Senioren Leichtathletik bist, dem es gelungen ist, eine von mir gehaltene deutsche Stadionbestzeit über 400 Meter zu verbessern. Bis heute habe ich die deutschen Stadion Bestzeiten über 400 Meter in sieben Altersklassen von M 45 bis M 75 durchgehend gehalten. Du hast in Perth sicher noch gute Chancen, Deinen Weltrekord über 400 Meter zu verbessern. Wenn dies nicht gelingen sollte, so wird wohl dieser WR von heute noch lange in den Bestenlisten stehen. Der seitherige WR wurde ja  von einem Amerikaner vor fast genau 17 Jahren mit 51.39, am 27.August 1999, erzielt."
 
Den letzten Schliff für seinen Weltrekord hatte sich der Lehrer Roland Gröger während des Sommerurlaubs in Spanien geholt. Sein Domizil lag in der Nähe eines schönen Stadions, in dem er täglich trainieren durfte. Zurück in Berlin erfüllt sich eine Woche vor Schulbeginn sein Traum einer Bestzeit in seiner Paradestrecke.
(Archivfoto von Alfred Hermes)

 

Neuer Citylauf in Bergheim

27.08.2016 09:39


Cityläufe im Aufwind. Neuestes Beispiel ist der "1. GVG Abendlauf Bergheim 02.09.2016". Aus Anlass des Jubiläums der Gasversorgungsgesellschaft GVG sponsert das Unternehmen einen neuen Stadtlauf in Bergheim (nahe Köln). Die Kleinstadt liegt am Rande eines riesigen Braunkohlereviers an der Erft. Beauftragt mit der Durchführung wurde die Agentur "Pulsschlag-Team" (http://ps-pulsschlag.de/). Aus der Ankündigung lesen wir: "Zum ersten Mal könnt ihr die Bergheimer Innenstadt beim GVG Abendlauf läuferisch erobern. 600 m, 3,3 km, 6,6 km oder 10 km – es ist für jede Alters- und Leistungsklasse etwas dabei. Geht an den Start und lasst uns gemeinsam aus Bergheim eine Läuferstadt machen." Ausschreibung: http://www.abendlauf-bergheim.de/

Auf Einladung des Pulsschlag-Teams trafen sich am Abend des 26. August, Läuferinnen und Läufer, um gemeinsam ohne Zeitvorgabe und Zeitnahme den 3,3 km langen Rundkurs zu testen [#Foto von Stephan Flock]. Danach bestand die Möglichkeit, "entspannt bei Live-Musik das Bier- und Weinfest in Bergheim zu genießen". Der Rundkurs durch die Innenstadt, über Querstraßen und durch Parks entlang der Erft erfordert eine Reihe von Helfern zur Sicherung der Strecke. Sie erhalten als Anerkennung einen Wertgutschein von 30 Euro und ein T-Shirt.

Reizvoll ist die Teilnahme auch für Bahnläufer, die sich auf Mittel- und Langstrecke konzentriert haben. Dazu tragen der Volksfestcharakter, das gesellige Laufen unter vielen Teilnehmern und die Möglichkeit der Unterbrechung nach 3,3 oder 6,6 Kilometern bei. Zudem sind in der Ferienzeit Stadionsportfeste Mangelware.

Das Apollinarisstadion in Bad Neuenahr/Ahrweiler

26.08.2016 09:33


Apollinarisstadion in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Anlagen mit Kunststoffrasen

Wurfbereich (Fotos von Alfred Hermes)

Ein Kleinod an der Ahr: Die Sportanlagen des Apollinaris-Stadions. Tribüne, Sprung- und Wurfanlagen, eine neue Stabhochsprunganlage, ausreichend Parkplätze, genügend Aufwärmzonen, alles eingebettet in ein wunderschönes Erholungs- und Weingebiet an der Ahr!

Hinzu kommen ausreichende Übernachtungsmöglichkeiten und ein Wohnmobilstellplatz am Stadion. Ein Rad- und Wanderweg trennt die Anlagen von der Ahr, einem Nebenfluss des Rheins. Die Allee führt zum Inneren der Stadt. Kaffees und Restaurants laden zur Einkehr ein.

Lage, Infrastruktur und die Anlagen bieten ideale Voraussetzung für größere Meisterschaften. Lediglich die Begrenzung auf sechs Bahnen könnte als Haar in der Suppe angebracht werden.

Ein Ferienabendsportfest am 24. August im Apollinaris-Stadion von Bad Neuenahr-Ahrweiler erweckte die Neugier von Ue30LA.  Der TuS Ahrweiler hatte eingeladen [#Ausschreibung]. Verantwortlich zeichnete sich Michael Jahr. Angelockt wurden vor allem Jugendliche. Auf Grund der Mischung aller Altersklassen entstanden doch ausgeglichene Felder. Beispielsweise lief Kurt Schüller (M65, SV Urmitz) mit 66,46 Sekunden im 400m-Lauf eine sehr gute Zeit [#Ergebnisse]. Auch wenn die Beteiligung am Ende der Sommerferien in der Region gering war, zeigte der große Trainingsbetrieb nach Abschluss des Wettbewerbes, dass dieses Stadion in der Umgebung eine zentrale Rolle für den Sport spielt.

Deutsche WM-Staffeln in Perth

24.08.2016 23:52


Als Höhepunkt der Weltmeisterschaften zählen die 4x100m und 4x400m Staffeln. Sie finden am letzten Wettkampftag bei gewöhnlich sehr großer Resonanz der Zuschauer statt. Die Staffeln lassen sich bei Bedarf durch Läuferinnen und Läufer höherer Altersklassen auffüllen. Auch Springer oder Hürdenläufer helfen bei Bedarf aus. Der DLV nominiert die deutschen Teams. Zu den Auswahlkriterien gehören Leistungen in der jeweiligen oder vergleichbaren Wettkampfart während der Meisterschaft oder möglicherweise auch Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften des Jahres.

Die folgende Liste spekuliert mögliche Konstellationen deutscher Staffeln an Hand der Meldelisten. Die Zahlen neben den Altersklassen beziffern die Meldungen im jeweiligen Einzelwettbewerb. Rot unterlegt sind offensichtlich aussichtlose Staffelzusammenstellungen. Gelb kennzeichnet Altersklassen, in welchen gute Chancen einer Staffelbildung vorliegen. Grün weist darauf hin, dass höchstwahrscheinlich  genügend Mitglieder vorhanden sind. Zugrunde liegen die Meldelisten mit Stand vom 25.08.2016

400m
M85    1    Heinz Ebermann.
M80    1    Horst Dr. Hufnagel.
M75    3    Hartmann Knorr, Hermann Beckering, Gerhard Klauder . Evtl. Franz-Josef Szponik (800m), Karl-Heinz Marchlowitz, Karl Schmid (100m), Horst Hufnagel (M80).
M70    4    Friedhelm Adorf, Klaus Wucherer, Alfred Hermes, Christian Fitza.
M65    3    Karl Dorschner, Jürgen Hacker, Thomas Partzsch. Evtl. Winfried Heckner, Ulrich Klemm, Udo Lippoldes (200m).
M60    6    Gerhard Zorn, Reinhard Michelchen, Wolfgang Kreemke, Laszlo Muller, Rudolf König, Peter Gerth.
M55    5    Andreas Contag, Lutz Scheffler, Juergen Schaefer, Raimund Olivier, Robert Szopko.
M50    5    Roland Groeger, Meinert Möller, Jürgen Hallmaier, Lars Klingenberg, Burghardt Funk.
M45    4    Bernd Schauwecker,  Bernd Lachmann, Joerg Ritter, Alexander David.
W70    1    Hannelore Venn. 200m: Karin Förster.
W65    1    Veronika Scharbatke. 200m: Rita Buchholz, Sigrid Goessling. W70: Hannelore Venn.
W60    2    Rita Schubert, Ingeborg Thoma. 200m: Ruth Pach.
W55    3    Heike Scheffler, Heidrun Müller, Dorit Stehr. 800m: Elisabeth Henn; 200m: Angelika Grissmer.
W50    4    Christiane Contag, Annette Koegst, Vera Schoormann, Birgit Falkenhagen.
W45    3    Tatjana Schilling, Michaela Zwiener, Jutta Bergener. 100m: Evelin Nagel.

100m
M80    1    Horst Hufnagel.
M75    4     Hermann Beckering, Karl Schmid Dr., Hartmann Knorr, Karl-Heinz Marchlowitz.
M70    3    Roland Wolf, Friedhelm Adorf, Christian Fitza. 400m: Klaus Wucherer.
M65    4    Karl Dorschner, Winfried Heckner, Ulrich Klemm, Udo Lippoldes.
M60    6    Rudolf König, Gerhard Zorn, Reinhard Michelchen, Klaus Weidmann, Ernst Becker, Peter Gerth.
M55    2    Andreas Contag, Raimund Olivier. Eventuell 2 von M60.
M50    5    Roland Groeger, Meinert Möller, Lars Klingenberg, Burghardt Funk, Martin Baranzke.
M45    4    Thomas Keßler, Bernd Schauwecker, Alexander David, Harald Koehler.
W70    3    Karin Förster, Hannelore Venn, Helgard Houben.
W65    3    Sigrid Goessling, Rita Buchholz, Renate Irmtraut Richter. Evtl. mit W70.
W60    1    Ingeborg Thoma.
W55    1    Angelika Grissmer.
W50    4    Iris Opitz, Annette Koegst, Birgit Falkenhagen, Christiane Contag.
W45    1    Evelin Nagel.
W40    2    Heike Martin, Simone Schwab. Evtl. 2 aus W45: Evelin Nagel, Tatjana Schilling (400m).

Nachrichten auf der DLV-Seniorenseite

24.08.2016 08:37

Challenge der Senioren (Karl-Heinz Flucke): "In diesem Jahr findet bereits zum 8. Mal die Internationale Challenge der Senioreinnen und Senioren statt. Sie wird am 17. September in der französischen Stadt Sarreguemines (Saargemünd) ausgetragen." Es handelt sich um einen Länderkampf zwischen Deutschland, Frankreich und Belgien in den Alterklassen M/W40+ und M/W50+.

Kirsten Hilbig steigert eigene Wurf-Bestleistung (Jörg Reckemeier).  Kirsten Hilbig (VfR Evesen) erreichte eine neue Deutsche W35-Gewichtwurf-Bestleistung mit 16,09 Metern. In seinem Beitrag erinnert Jörg Reckemeier, dass Kirsten Hilbig  im Jahr 2000 im Hammerwurf in Sydney (Australien) Olympiadritte geworden ist.

Teilnahme von Langstaffeln in Zella-Mehlis

23.08.2016 09:06

Recht geringe Beteiligung bei den Deutschen Meisterschaften Senioren der Langstaffeln!

Insgesamt stellen sich 49 Teams zu den 17 Staffelwettbewerben. Die höchste Teilenehmerzahl verzeichnet die 4x400m-Staffel der M40 mit fünf gemeldeten Teams. Je vier Mannschaften kämpfen um Medaillen bei 3x1000m: Männer M60 und 3x800m: Frauen W35/W40/W50. In den 12 restlichen Staffelwettbewerben dürfen sich die Teilnehmer bereits auf Grund der Anzahl von bis zu drei Mannschaften über Medaillen freuen, wenn keine Disqualifikation erfolgt. Lediglich die Farbe der Medaillen ist noch zu ermitteln. Ganz ohne Konkurrenz, d.h. mit je nur einer Mannschaft, finden die 4x400m-Staffeln der M35 (LG Stadtwerke München), der W35 (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) und der W60 (LG Hamm-Kamen-Holzwickede) statt.

Die meisten Teams stellt LG Biebesheim/Eschollbrücken/Crums mit fünf Meldungen. Mit jeweils drei Mannschaften folgen LG Stadtwerke München, TuS Köln rrh., LG Eder und DJK Rheinkraft Neuss.

Komplette Meldelisten:

DM Senioren Wurf-MK u. Langstaffeln

22.08.2016 09:59

Am kommenden Wochenende finden in Zella-Mehlis die Deutschen Meisterschaften Senioren Wurf-MK und Langstaffeln statt [Leichtathletik.de]. Einen Teil der Meldungen lässt sich bei den Veröffentlichungen von Landesverbänden gewinnen: LV Bayern, LV Berlin, LV WÜ, NLV, LV BA, LV Brandenburg und LVN.

Die Wurf-Mehrkampfmeisterschaften erfolgen je nach Altersklasse am Samstag, 27. August oder Sonntag, 28. August. [#Ausschreibung] (Man lasse sich nicht von dem im Browser angezeigten Titelnamen "DM Berglauf - 3884.pdf" verwirren!). Der Wurfmehrkampf enthält Diskus-, Speer-, Gewicht- und Hammerwurf, sowie Kugelstoßen.

Die Meisterschaften der Seniorenlangstaffeln (4x400m M/F, 3x800m F, 3x1000m M) werden am Samstag (27. August) ausgetragen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

Zur Ansicht der vollständigen Beiträge samt Fotos und Links ist die jeweilige Überschrift anzuklicken. Zurück führt der Menüpunkt Startseite oder der Linkspfeil ( im Navigator.
athletics30+ / Leichtathletik über 30

Neuigkeiten

Anmeldefrist WM Perth

22.08.2016 11:41

Am 25. August 2016 (25 August 2016 at 11.59pm)  endet die Anmeldefrist für die Weltmeisterschaften in Perth (26.10. bis 6.11. 2016). [#Anmeldung] [#Video]

Pause während Olympia

04.08.2016 11:48


Ue30LA wird während der Olympiade in Rio/Brasilien nur bei besonderen Anlässen innerhalb des Seniorensports berichten.

Allen Woodard USATF Athlet der Woche

23.07.2016 11:54

INDIANAPOLIS, 22.7.2016. Wahl von Allen Woodard zum "USATF Athlete of the Week".
Woodard (Houston, Texas) verbesserte seinen eigenen M45-Weltrekord über 400m vom April 2015 bei den"USATF Masters Outdoor Championships in Grand Rapids, Michigan" auf 49.32 Sekunden. [#USATF-Nachrichten]

Galerie DM 2016 Leinefelde

14.07.2016 12:01

Fotos von Laszlo Ertl

Fotos von Alfred Hermes

FAZ-Bericht zu den Seniorenmeisterschaften

13.07.2016 18:37

"Senioren erobern die Stadien". Ein Bericht auf FAZ-Online über die Sen. DM 2016 in Leinefelde: "..'Ich trainiere nicht nur, weil ich gesund bleiben will', sagt Brita Kiesheyer. Sie will herumkommen..."

Team-DM Senioren 2016

03.07.2016 20:00

TEAM DM

Rangliste 03.07.16 Ue30LA-Recherche, inoffiziell

DAMM-Qualifikation Piesbach, Saarland, 02.07.16

  • M30/35 - StG Saarmasters 30 - 8.891 Punkte
  • W30/35 - StG Equipe Saar - 6.203 Punkte
  • M50/55 - LG Bernkastel-Wittlich - 9.570 Punkte

Heike Jörg von Rekord zu Rekord

29.06.2016 20:59

Stefan Münch: "Nächster Paukenschlag durch Heike Jörg von der LAZ Obernburg-Miltenberg nach ihrem 200m Rekord! Heike sprintete beim Abendsportfest der LG Wetzlar am 29.06.2016 über 100 m in 12,59 sec eine neue deutsche W50-Bestleistung. Sie verbesserte den alten Rekord von Karin von Riewel aus dem Jahr 1998 um eine hundertstel Sekunde." [#Erg.liste, Seite 4]

1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>